connecting people Logo
Aktuelles Projekt PatInnen Porträts Jugendlicher Finanzierung Presse Literatur Links Kontakt


connecting people
Initiativen

Patenschaftsprojekte
in Österreich

facebook cp cp auf facebook
Letztes Update: 07.06.2017

connecting people/ connecting wien 2017

Der nächste Infoabend zu Patenschaften
findet am 30. August, 18 - 20 Uhr, in der asylkoordination österreich, Burggasse 81/7, 1070 Wien, statt.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung für den Infoabend unter office@connectingpeople.at

alternativ, als Nachmittagstermin,
am Freitag, 15. September, 15.30 Uhr


Die nächste Patengruppe beginnt am 11. Oktober, es gibt noch Plätze.



connecting people
- Gespräch im InnenMinisterium | Versammlung am Minoritenplatz, Do. 18. Mai, 16.30 Uhr


Seit Februar sind Abschiebungen nach Afghanistan durchführbar - und sie werden auch durchgeführt. Das - und die vielen negativen Bescheide erster Instanz und Aberkennungen(bzw. -versuche) subsidiären Schutzes - haben unter afghanischen Flüchtlingen Panik gesäht.

Es ist uns ein Anliegen, gegen diese Änderung der Politik auf politischer Ebene etwas zu tun, dem persönlichen Gehalt der Patenschaften Gewicht zu geben, ungeachtet des rechtlich kaum fassbaren Gehalts dieser Patenschaften.

Wir haben einen Brief an den Innenminister verfasst, hier nachzulesen, und haben nun am 18. Mai die Möglichkeit, unsere Anliegen in einem Gespräch im Ministerium zu erörtern.

Diese Anliegen sind:
- keine Abschiebungen nach Afghanistan,
- keine Retraumatisierung durch willkürliche Aberkennungen subsidiären Schutzes,
- Anerkennung unserer persönlichen gegenseitigen Bindungen an die Patenjugendlichen als 'schützenswertes Privat- und Familienleben',
- Anerkennung der Integrationsbemühungen der Jugendlichen und der Zeit, die's dauert, am österreichischen Arbeitsmarkt anschlussfähig zu sein

Wie man mitmachen kann:
- Briefe - einen persönlichen Brief, ein paar Zeilen, was immer angemessen erscheint, an den Innenminister und an den Leiter des BFA, Wolfgang Taucher schreiben. Inhalt und Ziel dieser Schreiben soll es sein, dem Anliegen unseres Gesprächs (siehe oben) mit den persönlichen Erfahrungen eurer Patenschaften Gewicht zu geben, in aller Verschiedenheit. Diese Briefe möchten wir übergeben.
- am 18. Mai, 16.30 Uhr auf den Minoritenplatz kommen
Bitte kommt möglichst zahlreich, PatInnen, Nicht-PatInnen, mit Freunden, und PatenJugendlichen, um eure Betroffenheit und euer Engagement sichtbar zu machen!




connecting people/ connecting wien 2017

Der nächste Infoabend zu Patenschaften
findet am 16. Mai, 18 - 20 Uhr, in der asylkoordination österreich, Burggasse 81/7, 1070 Wien, statt.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung für den Infoabend unter office@connectingpeople.at

Die nächste connecting people Gruppe startet am 23. Mai, PatInnen werden noch gesucht!




connecting people extended


Mit der um ein Vielfaches gestiegenen Zahl von Flüchtlingen steigt auch die Hilfsbereitschaft der Wiener Bevölkerung, der Bedarf an Patenschaften natürlich auch.
Außergewöhnliche Entwicklungen brauchen außergewöhnliche Antworten - mit connecting people extended haben wir die Kapazitäten von connecting people deutlich ausgeweitet. Wir haben einen Pool von erfahrenen PatInnen gebildet, die als GruppenleiterInnen zusätzliche PatInnengruppe schulen und begleiten. Dadurch können bis Ende 2016 statt wie bisher drei PatInnengruppen rund zehn geschult werden, und bis zu 170 junge Flüchtlinge eine Patenschaft vermittelt bekommen, statt rund 50 wie in den letzten Jahren.
Dieses Pilotprojekt wird durch private Spenden und eine Förderung der Arbeiterkammer Wien ermöglicht.




2016 konnten im Rahmen von connecting people extended 7 PatInnengruppen begonnen und 111 Patenschaften vermittelt werden.



connecting people -
Patenschaften für unbegleitete minderjährige und junge erwachsene Flüchtlinge


connecting people bringt unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die sich alleine, ohne Eltern oder sonstige vertraute erwachsene Bezugspersonen in Österreich aufhalten, mit österreichischen Erwachsenen bzw. schon lange hier lebenden MigrantInnen zusammen. Das Projekt wurde von der asykoordination österreich im Jahr 2001 initiiert.


Ziele des Projekts

1. Gewinnung, Schulung und Begleitung von erwachsenen ÖsterreicherInnen bzw. schon lange in Österreich lebenden MigrantInnen, die eine ehrenamtliche und unentgeltliche Patenschaft für einen jungen Flüchtling übernehmen. Die Erwachsenen besuchen vor der Übernahme ihrer Patenschaft eine 6 Abende umfassende Schulung und werden während ihrer Patenschaft von uns begleitet. Regelmäßige PatInnen-Treffen, Themenabende und gemeinsame Aktivitäten mit allen PatInnen und Jugendlichen sind weitere Bestandteile des Projektes.

2. Aufbau einer längerfristigen und stabilen Beziehung der Erwachsenen zu einem jungen Flüchtling mit konkreter Unterstützung im Alltag. Dazu zählen Aufgaben wie Hilfe beim Erlernen der deutschen Sprache oder Begleitung zu Behörden, gemeinsame Freizeitaktivitäten, Unterstützung bei schulischen Problemen oder bei Fragen zu Ausbildung, Arbeit und Bildung.
An oberster Stelle stehen jedoch emotionale Zuwendung, Zeit schenken, einfach 'da sein' und einem jungen Menschen das Gefühl geben, nicht allein zu sein in einer neuen Umgebung unter meist sehr schwierigen Bedingungen.

Connecting people will Begegnungen und Kontakte ermöglichen, Grenzen überwinden und einen Beitrag dazu leisten, dass unser Land Menschen aus anderen Ländern und Kulturen mit Offenheit, Neugierde und Wohlwollen begegnet.




Staatspreis für Erwachsenenbildung

connecting people mit dem
STAATSPREIS FÜR ERWACHSENENBILDUNG 2011 ausgezeichnet!


Das Bildungsministerium hat die asylkoordination österreich für die Schulung der PatInnen von connecting people mit dem Österreichischen Staatspreis für Erwachsenenbildung 2011 in der Kategorie 'Themenschwerpunkt: Freiwilligentätigkeit in der Erwachsenenbildung' ausgezeichnet! Wir freuen uns sehr.

Presseaussendung [pdf, 16kb] | Pressefotos [jpg, 574kb]

mehr Infos zum Staatspreis auf http://erwachsenenbildung.at
... ein Interview mit Klaus Hofstätter, dem Projektleiter von connecting people, finden Sie hier.




Connecting people wurde am 1. Mai 2007 mit dem 1. Platz bei der Sozialmarie 2007 (Preis für innovative Sozialprojekte) ausgezeichnet.
mehr



SPENDEN

Die Arbeit von connecting people wird zum überwiegenden Teil durch Spenden finanziert.

Ihre Spende an uns ist von der Steuer absetzbar.
asylkoordination österreich ist seit 19.11.2012 auf der Liste der spendenabzugsberech-tigten Organisationen.


Unsere Bankverbindung:
asylkoordination österreich
IBAN AT081400001810665749
BIC BAWAATWW
Verwendungszweck:
Spende connecting people




DVD Little Alien


Well.Come!
- literarische und fotografische Porträts von jugendlichen Flüchtlingen und ihren PatInnen.
Mandelbaum Verlag. €19,90

Das Buch zu
10 Jahren connecting people.

Bestellen Sie Well.Come! hier per mail -
40% des Verkaufspreises von €19,90 kommen dann connecting people zu Gute.


fsw logoImpressum

Interner Bereich